Login / Register 



Wersja polska  English  Deutsch  Français 
Firmenprofil      GIS Konzept      Produkte & Services      Sitemap      Kontakt      Map Server
GIS Konzept
Was ist GIS und eine digitale Karte?
GPS Lokalisierung
Verwaltung eines Fuhrparks
Karte im Internet
Sonstige Verwendungsmöglichkeiten
 

Geokodierung



Was ist die Geokodierung?

Geokodierung ist ein Übersetzungsprozess von Adressangaben auf die geographischen Koordinaten. Dieser Prozess wird meistens bei der automatischen Übersetzung von Adressangaben, die in einer Datenbank gespeichert sind, verwendet. Als Ergebnis der Geokodierung erhalten wir die Lagepläne aller Objekte im Raum (x, y Koordinaten). Anhand der erhaltenen Angaben sind wir imstande eine digitale Karte der von uns erwünschten Gegenstände bilden. Die Geokodierung kann man auch anhand der Namen der Gegenstände (erforderlich ist die Angabe vom Ortsnamen) oder anhand der PLZ (Suche auf dem Gebiet einer bestimmten PLZ) verwenden.


Re- Engineering bei Geokodierung

Re- Engineering der Geokodierung ist ein umgekehrter Prozess zur Geokodierung. Dieser Prozess übersetzt die geographischen Koordinaten in die Beschreibung (meistens Adressen). Koordinaten erhalten wir meistens mittels einer GPS Anlage. Der Prozess der Rückgeokodierung findet seinen Einsatz meistens bei den Überwachungssystemen von Objektlagen (Gewinnung von beschreibenden Angaben zu Adressen). Diese Systeme beziehen sich häufig auf sich oft verändernde Lagen der Objekte. Deswegen ist die Re- Engineering bei der Geokodierung auch oft ein Mechanismus, der im Hintergrund eines IT- Systems betrieben wird.


(c) copyright 2004 Geovertical